zur aktuellen OKEM

1.OKEM MSH 2007
Neues (mit Fotos)
Teilnehmer
1.Runde
2.Runde
3.Runde
4.Runde
5.Runde
Siegerehrung

Ranglisten
Endstand
Sonderpreis u16
Sonderpreis u1700
Sonderpreis u1400

Statistik
inoffizielle DWZ
Fortschrittstabelle
Download

Impressionen (1)
Impressionen (2)

Sponsoren
Eis-Müller Eisleben
HEYFRA Electronic

Neueste Nachrichten

(von unten nach oben lesen)

19.17 Remis! Robin Jacobi gewinnt das Turnier und ist damit Südharzmeister, Martin Schalk aber ist der neue Kreismeister Mansfeld-Südharz. Etwas verwirrend, aber es ist eben eine offene Meisterschaft.
Nach der Siegerehrung gehts ans Aufrämen.
18.35 Alle Schlachten sind geschlagen, manche sogar schon abgereist. Nur am Spitzenbrett wird noch verbissen gefochten. Robin Jacobi und Thomas Frotscher haben eine recht verkeilte Stellung. Mal sehen.
14.15 Gewinner der Preisaufgaben sind Karl Jacob und Floyd Schmid. Sie erhalten jeweils ein Buch von Wolfgang Daniel, "Zum taktischen Sehvermögen" aus dem Schneidewind Verlag.
13.00 Karl Praczyk verteidigt sich zäh gegen Robin Jacobi, steht aber sehr gedrückt. Die Experten unken schon, daß er verlieren wird. Auch er hat bisher Hervorragendes geleistet. Samuel Gering am dritten Brett hat soeben sein Endspiel gegen Georg Kachibaze verloren. Damit ist die natürliche Rangordnung wohl wieder hergestellt. Doch, ihr Großen, fürchtet euch vorm nächsten Mal!
12.45 Beinahe die Explosion: Erst im Endspiel konnte Thomas Frotscher mit einer Qualität weniger den Notanker werfen. Kevin übersah ein Matt. Aber auch so war es eine grandiose Turnierleistung von Kevin, das kann man schon eine Runde vor Schluß sagen.
9.00 Runde 4 beginnt mit einem Schoko-Nikolaus und Winterwonderland auf dem Klavier.
Sonntag
18.00 Der Nachmittag der Nachwuchsspieler. Dem Autor dieser Zeilen selbst gelang es erst im Endspiel, Annika Priese zu "beschwindeln", sie hatte sehr lange Zeit die Initiative. Die richtigen Knüller aber waren Karl Praczyk und Kevin Fritsch. Zwei Underdogs führen mit 3 aus 3! Davids siegten gegen Goliaths! Sensation!!
14.30 Runde 3 beginnt. Langsam wirds manchem heiß.
13.30 Hungaaa! Endlich Mittag.
13.00 Jetzt schlägts Dreizehn! Kevin Fritsch gewinnt!
12.50 Vilen Rafayevych stemmt schon den zweiten Brocken: Dirk Michael.
12.45 Kevin Fritsch kämpft um ein Remis im Turmendspiel gegen Ines Weißenburg.
12.30 Nachwuchsderby: Samuel Gering erzielt einen Schwarzsieg gegen Alexander Müller.
9.00 Wir haben ein Geburtstagskind: Felix Knopf. Start der 2.Runde
Sonnabend
23.49 Nervenkrieg: Vilen besiegt Siegfried Jacobi bei beiderseits knapper Bedenkzeit.
23.10 Sammy hat angenommen.
23.07 Dirk Michael bietet nun endlich remis, doch Sammy überlegt noch!
währenddessen kämpfen Vilen Rafayevych und Siegfried Jacobi in durchwachsener Stellung, jeder zwei Leichte und zwei Türme zu vielen Bauern.
23.00 Dirk Michael wartet verzweifelt darauf, daß Samuel Gering noch einen Fehler macht. Sonst wird es remis.
22.00 Die meisten Partien sind gelaufen, Tetyana analysiert.
18.45 Start!
17.15 Landestrainerin WGM Tetyana Melamed ist eingetroffen.
16.15 Kaum da, schon am Brett: die Köthener.
16.00 Die Figuren stehen. Der erste Einschreiber ist Werner Schauberg vom SV Sangerhausen.
13.00 Die Tische sind gestellt, das Spielmaterial ausgelegt.